[Anzeige]

Die Nachfrage nach Hochbeeten steigt seit über 10 Jahren und das hat auch einen triftigen Grund. Hochbeete haben nicht nur viele praktische Vorteile gegenüber einem kleinen flachen bodennahen Beet, sie schmücken den Garten zudem ungemein. Wer sich ein Hochbeet zulegen möchte steht oft vor einer sehr großen Auswahl und hat mit Sicherheit so einige Fragen im Kopf. Wie hoch soll es sein? Welche Farbe darf es haben, oder aus welchem Material baue ich mein Hochbeet?

Hochbeete aus Edelrost

Wer ein langlebiges Hochbeet besitzen möchte, greift in diesem Fall zu einem Hochbeet aus Edelrost bzw. wie hier im Fall des Hochbeet Modells „Optimus“, zu einem Stahl der Güte DC01A, welches mit Speiseessig und Salz eine Kupferfarbende Oberfläche erhalten hat.
Der hierbei ausgewählte Stahl bietet im vergleich zu dem oft auf dem Markt erhältlichen Cortan-Stahl Versionen, keine unerwünschten Schwermetalle mit sich. Die Bestandteile im Corten-Stahl wie Chrom und Nickel sollten beim Anbau von Gemüse sich nicht im Hochbeet befinden. Weshalb die Wahl zum Hochbeet „Optimus“ schnell getroffen wurde.
Die etwa 2 mm starken Metallelemente halten mehrere Jahrzehnte und sehen im Garten einfach natürlich schön aus. Mit wenigen Handgriffen, ist so ein Hochbeet in 10-20 min aufgestellt und bereit für die erste Füllung.

 

Vorteile eines Hochbeetes

Egal ob man ein paar Gemüsepflanzen, ein paar Stauden oder ganze Gehölze pflanzen möchte. Hochbeete eignen sich für jeden Garten ausfolgenden Gründen

  • Einfacher Aufbau und Pflege
  • Sehr gute Wärmebildung und optimales Wachstum für die Pflanzen
  • Kein verdichteter Boden mehr
  • Wertet den Garten optisch sehr auf
  • Bei richtiger Substrat Wahl kaum Unkrautdruck vorhanden
  • Einfache Ernte durch die erhöhte Lage (Rücken schonend)
  • Kaum bis keine Schnecken mehr im Gemüsebeet
  • Langlebigkeit bei der Stahlvariante (Edelrost)

 

Aufbau eines "Optimus" Hochbeets

Der Aufbau kann mit 1-2 Personen innerhalb weniger Minuten geschehen. Im Lieferumfang sind zwei längliche Hauptwände und zwei gleich große Seitenwände dabei. Die Außenwände werden mithilfe der gelieferten vier Schienen ein paar Schrauben und Muttern befestigt.  Je nach Länge des Hochbeets, wird noch eine Kette mit zwei Hakenschrauben geliefert, die man in der Mitte von innen befestigt. Gut gespannt, muss man keine Angst mehr haben, dass das Hochbeet in der Mitte ausbeult. Wer mag kann das Hochbeet direkt auf den Boden, Rasen, Pflasterfläche oder auf der Holz-Terrasse aufstellen und mit den passenden Materialen füllen.

 

Hochbeet zusammen schrauben

 

 

Das Hochbeet und weitere Edelrost Produkte könnt ihr auf www.gartenonline.at bestellen.

Den kompletten Aufbau könnt ihr in diesem Video euch anschauen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden